Apr

7

2011

Bürostühle: Welche Bürostuhl Rollen für welchen Fußbodenbelag?

Abgelegt in Büro

Bei heutigen Bürostühlen wird besonderer Wert auf ergonomisches Sitzen gelegt. Ein ergonomischer Bürostuhl zeichnet sich vor allen Dingen dadurch aus, dass der Stuhl über möglichst viele Einstellungen verfügt, so dass jeder Nutzer bequem auf dem Stuhl sitzen kann. Selbstverständlich gehört bei einem ergonomischen Bürostuhl auch dazu, dass er beweglich ist.

Damit der Bürostuhl auch leicht und gleichmäßig über den Fußboden läuft, ist es wichtig, dass die Bürostuhl Rollen passend zum Fußbodenbelag gewählt werden. Moderne Bürostühle sind in der Regel mit so genannten Castor-Rädern ausgestattet, die sich in alle Richtungen bewegen lassen.

Sehr wichtig sind bei den Stuhlrollen die eingebauten Bremsen. Wird der Stuhl nicht belastet, bremst der Stuhl automatisch. Dies hat den Vorteil, dass der Bürostuhl nicht bei der kleinsten Bewegung ins Rollen kommt. Ohne Bremse würde der Drehstuhl eine Gefahrenquelle im Büro darstellen, wenn man beim Hinsetzen den Stuhl anstößt und dieser wegrollen würde. Die Bremse wird dann außer Kraft gesetzt, wenn der Stuhl belastet wird.

Ergonomische Bürostühle sind jedoch mit unterschiedlichen Bürostuhlrollen ausgestattet. Es gibt Stuhlrollen für harte Böden, die für Fußbodenbeläge wie Parkett, Fliesen oder Laminat geeignet sind. Außerdem werden Stuhlrollen für weiche Fußbodenbeläge wie Teppichboden oder Nadelfilz angeboten.

Stuhlrollen für harte Böden, so genannte Hartbodenrollen, besitzen eine weiche Ummantelung, die zum Schutz der Rolle dient. Grundsätzlich kann man sich merken, dass ein harter Fußbodenbelag weiche Stuhlrollen benötigt. Genau umgekehrt ist es bei weichem Teppichboden, der harte Stuhlrollen benötigt. Damit es nicht zu Verwechslungen kommt, sind Hartbodenrollen immer zweifarbig. Die Rollen für weiche Böden hingegen sind einfarbig.

Nun gilt es zu beachten, dass der Bürostuhl unbedingt über die richtigen Stuhlrollen verfügt.
Ein Beispiel: Die weiche Ummantelung der Hartbodenrollen kann im Sommer bei großer Hitze sehr weich werden, so dass Fäden vom Teppichboden an der Stuhlrolle kleben bleiben. Ebenso können die aufgeweichten Stuhlrollen Gummispuren am Nadelfilz hinterlassen. Besonders problematisch wird es, wenn die sitzende Person auf dem Stuhl über 100 Kilogramm wiegt.

Deshalb ist es wichtig, dass Hartbodenrollen wirklich nur auf Teppichen, Fliesen oder Laminat zum Einsatz kommen.
Außerdem gibt es unterschiedlich große Stuhlrollen. In der Regel haben die Stuhlrollen einen Durchmesser von 50 mm und sind für harte Böden und Nadelfilz gut geeignet. Bei dicken Teppichböden oder sehr unebenen Fußböden kann diese Größe jedoch Probleme bereiten. In diesem Fall kann auf größere Stuhlrollen mit einem Durchmesser von 65 mm ausgewichen werden.

Egal, wie gut die Qualität des Bürostuhls ist, man darf nicht vergessen, dass der Drehstuhl einer großen Belastung ausgesetzt ist und es im Laufe der Zeit zu Verschleißerscheinungen kommen kann. Stuhlrollen sollten dann, nach Möglichkeit, beim gleichen Händler vom gleichen Stuhlmodell erworben werden. Falls die Stuhlrollen nicht mehr verfügbar sind, kann auch auf Austausch-Rollen ausgewichen werden. Allerdings sollte man nicht vergessen, darauf zu achten, ob die Rollen einfarbig oder zweifarbig sind.

Wer im privaten Gebrauch einen Bürostuhl verwendet und feststellt, dass die Rollen nicht für den Fußbodenbelag geeignet sind und der Stuhl Spuren hinterlässt, kann alternativ auf einen Bodenschutz ausgewichen werden. Der Bodenschutz ist, je nach Bedarf, für harte Böden oder weiche Böden erhältlich.

Ähnliche Beiträge:

2 Reaktionen zu “Bürostühle: Welche Bürostuhl Rollen für welchen Fußbodenbelag?”

  1. Günter Larson, am 25. Mai 2013:

    Hallo,
    gute Tipps, – aber trotzdem eine ergänzende Frage:
    Welche Rollen (für Bürostuhl) benutzt man am besten, wenn unter den FLIESEN noch eine Fußbodenheizung ist?
    Meine derzeiteigen Rollen hinterlassen z.T. schwarze Spuren,- werden offensichtlich etwas weich und … und ich wiege zudem 95 kg.

  2. admin, am 25. Mai 2013:

    @Günter
    Vielen Dank für den Kommentar und die gute Frage.

    Die schwarzen Streifen kommen dadurch zu stande, da Standardrollen für harte Böden ungeeignet sind. Der Kunststoff reibt sich schlicht und ergreifend auf den Fliesen ab. Das hat normalerweise nichts mit der Fussbodenheizung zu tun, denn dazu wären sehr hohe Temperaturen notwendig.

    Für den Bürostuhl sind daher Hartbodenrollen zu empfehlen. Diese sind außen mit Kautschuk beschichtet und reiben sich nicht ab. Hartbodenrollen sind bei uns hier zu finden:
    http://www.moebelshop24.de/buerostuehle/bodenschutz/satz-hartbodenrollen.html

    Den besten Schutz bietet immer noch eine Bodenschutzmatte. Hier muss aber aufgrund der Fußbodenheizung zwingend eine Matte aus Polycarbonat genommen werden. Andere Materialien könnten ausdünsten.
    Unter http://www.moebelshop24.de/buerostuehle/bodenschutzmatten.html steht das verwendete Material gleich dabei. Die Polycarbonat-Bodenschutzmatten sind etwas weiter unten zu finden.

    Viele Grüsse
    das Team von moebelshop24

Einen Kommentar dazu schreiben: