Arbeiten von Zuhause aus: Gibt es ein Recht auf ein Home Office?

14. Juli 2015

Die Niederländer arbeiten von Zuhause aus: Dank einer neuen Regelung

Arbeiten von Zuhause: Bei den Niederländer voll angesagt

Bus-, Bahn- und Stauprobleme, lange, zeitraubende Arbeitswege, stressige Kollegen – das gehört für viele Arbeitnehmer in den Niederlanden der Vergangenheit an, dort wurde nämlich ein Recht auf Arbeiten von Zuhause aus eingeführt. Glücklichere Arbeitnehmer, weniger Stress, Vereinbarkeit von Familie und Job – klingt ideal, wir haben uns einmal genauer damit auseinander gesetzt und uns auch die Home Office Regelung hier in Deutschland angeschaut:

Arbeiten im Home Office: Das gilt in den Niederlanden

Eine Meldung, die die ganze Nation zum Diskutieren bringt: In den Niederlanden gibt es seit Anfang Juli ein Recht auf das Arbeiten von Zuhause aus. Durchsetzen können das die niederländischen Arbeitnehmer, wenn etwa Krankheit der Kinder oder ein Pflegeanspruch der Angehörigen besteht und das Unternehmen mehr als zehn angestellte beschäftigt. Natürlich ist auch Voraussetzung, dass sich die Arbeit von Zuhause aus überhaupt erledigen lässt und keine zwingenden betrieblichen Gründe gegen das Arbeiten im Home Office sprechen. Stellt ein Mitarbeiter einen Antrag auf das Arbeiten von Zuhause, kann der Arbeitgeber nicht so einfach ablehnen und steht in der Beweispflicht. Es müssen schwerwiegende Betriebsinteressen vorgelegt werden, damit der Arbeitgeber einen Antrag auf Heimarbeit ablehnen kann.

Die grüne Parlamentsabgeordnete, Linda Voortman, die den Stein für die neue Regelung ins Rollen gebracht hat, spricht von einem „wohl einmaligen Schritt für Arbeitnehmer“. Das Recht der Arbeitnehmer wurde durch diese Neuregelung erheblich gestärkt, Familie und Arbeit unter einen Hut zu bekommen sollte den Niederländer nun leichter fallen.


YouTube-Video vom deutschen Anwaltverein


Homeoffice – Ihr Recht auf Arbeit zu Hause

Home Office: Regelung in Deutschland

In Deutschland gibt es kein Recht auf Telearbeit. Das Weisungsrecht liegt beim Arbeitgeber, der auch den Ort der Arbeitsleistung bestimmt. Trotzdem nimmt die Zahl der Arbeitnehmer, die von Zuhause aus arbeiten immer mehr zu. Gut jeder Vierte nimmt hin und wieder die Möglichkeit war im Home office zu arbeiten. Jeder Achte arbeitet regelmäßig, an festen Tagen von Zuhause aus (Quelle: http://www.zeit.de/karriere/2015-04/homeoffice-arbeit-arbeitsrecht).

In vielen Unternehmen existieren nämlich Betriebsvereinbarungen, die das flexible fördern. Vor allem im IT-Bereich arbeiten immer mehr Mitarbeiter von Zuhause aus. Große amerikanische Unternehmen sind hier die Vorreiter: Bei Google und Microsoft gilt es zum Beispiel schon seit Längerem als selbstverständlich Angestellten die Möglichkeit zu geben von Zuhause aus zu arbeiten. Die Vorteile liegen dabei auf der Hand: Auch wenn das Kind mal krank ist oder die Kitabetreuer streiken muss der Mitarbeiter keinen Fehltag feiern, sondern kann im Home Office arbeiten. So gehen weder dem Unternehmen noch dem Arbeitnehmer wichtige Arbeitsstunden verloren.

Es gibt aber auch konträre Meinungen zum Thema arbeiten von zuhause aus: Viele Arbeitgeber befürchten eine schlechtere Leistung ihrer Angestellten. Das eigene Heim würde mehr ablenken als das Büro und ob die Arbeitszeit wirklich eingehalten wird, ist vom Arbeitgeber auch nur schwer zu beurteilen. Tatsächlich lauern zuhause Ablenkungen aller Art: die Familie, der Haushalt, die Steuererklärung und vieles mehr. Andersherum befürchten Arbeitnehmer, dass das Arbeiten im Home Office Karriere-Chancen vereitelt und sie quasi durch den Radar des Arbeitgebers fallen.

Ein Thema also, das ganz schön viele verschiedene Meinungen auf den Tisch bringt. Weiter informieren über das Thema „Home Office“ können Sie sich auch unter unserem Home-Office-tag, wo wir schon zahlreiche Artikel rundum das Arbeiten von Zuhause aus veröffentlicht haben.
Mehr zum Thema Home Office in Deutschland gibt es auch https://www.impulse.de/recht-steuern/arbeitsrecht-was-chefs-beim-thema-home-office-beachten-muessen/2034822/ und http://www.workforce-wiki.com/home-office-in-deutschland-wenig-verbreitet/.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *