Bezüge und Farben für Chefsessel – eine grenzenlose Vielfalt

25. August 2016

Farbauswahl für Chefsessel

Vielfältige Auswahl bei Farben und Bezügen für Chefsessel

Ein majestätischer und weich gepolsterter Traum aus schwarzem Leder – so stellen sich viele noch immer den Inbegriff des Chefsessels vor. Dieses klassische Modell ist zweifellos weiterhin beliebt in den Chefetagen, doch die Auswahl an bequemen und gut gepolsterten Bürostühlen hat mittlerweile viel mehr zu bieten, als nur Entscheidung zwischen schwarzem Echtleder und schwarzem Kunstleder. Mit zahlreichen Varianten an Bezügen und Farben kann der persönliche Stil auch durch die Gestaltung der persönlichen Sitzgelegenheit zum Ausdruck gebracht werden. Auch die zu erwartende Beanspruchung des Stuhls spielt eine Rolle bei der Wahl des richtigen Bezugs. Nicht alle Materialien weisen dieselben Eigenschaften auf und eignen sich daher für verschiedene Einsatzgebiete.

Das einprägsame und markante Erscheinungsbild eines Chefsessels hängt nicht nur mit den großzügigen Abmessungen, sondern auch der voluminösen Polsterung und einem besonders edel aussehenden Bezugsmaterial zusammen. Dabei muss es nicht immer Echtleder sein, auch verschiedene Ledermischformen, Kunstleder oder hochwertige Mikrofaserstoffe erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, wie Sie an unserem vielseitigen Angebot an Chefsesseln sehen können. Gerade auch durch den verstärkten Einsatz im Home Office. Durch die Vielzahl an Designvarianten kann ein Chefsessel durchaus auch dynamisch aussehen, ebenso finden sich Modelle mit modernem und gleichzeitig seriösem Look.

Echtes Leder – Der klassische Look für einen robusten Chefsessel mit Stil

Um ein edles Erscheinungsbild zu erzielen, das sich von dem der „gewöhnlichen“ Bürostühle absetzt, wird (sich) bei Chefsesseln oft auf einen Bezug aus Echtleder gesetzt. Dieses wirken in elegant eingerichteten Büroräumen natürlich besonders repräsentativ. Echtes Leder ist für viele Chefs ein Muss bei der Ausstattung, da der eigene Stuhl nicht nur Bequemlichkeit an langen Tagen bieten, sondern auch die Stellung im Unternehmen gleich auf den ersten Blick darstellen soll. Schließlich trägt der Chefsessel seinen Namen nicht ohne Grund, auch wenn sich seine Benutzung mittlerweile nicht mehr ausschließlich auf Chefs und Manager beschränkt.

Vielfalt bei Farben und Material

Den Chefsessel nach den Farben der Corporate Identity oder dem persönlichen Geschmack wählen – So macht das Sitzen doppelt Spaß.

Aufgrund der hohen Beanspruchung, da die Damen und Herren der Führungsebenen erfahrungsgemäß sehr viel Zeit an ihrem Schreibtisch und in ihrem Stuhl verbringen, muss der Bezugsstoff sehr robust und gut verarbeitet sein. Echtes Leder erfüllt diesen Anspruch und sieht zudem noch sehr exklusiv und edel aus. Mit der richtigen Behandlung hat Echtleder eine hohe Lebensdauer, hält starken Belastungen stand und bietet durch seine angenehme Haptik ein tolles Sitzgefühl. Um diese Qualitäten so lange wie möglich zu erhalten, ist ein spezielles Lederpflegemittel zur regelmäßigen Anwendung empfehlenswert.

Es gibt verschiedene Arten von Echtleder. Nappaleder ist besonders weiches Glattleder, das nicht nur optische einiges hermacht, sondern durch seine hohe Wasserdampfdurchlässigkeit einen angenehmen Sitzkomfort – auch bei hohen Temperaturen – bietet. Etwas preisgünstiger, aber nicht weniger hochwertig oder echt ist das Spaltleder, das Hautschichten unterhalb der obersten bezeichnet. Der „Bonded Leder“ genannte Lederfaserstoff muss zu mindestens 50% aus echtem Leder bestehen und ist ein guter Kompromiss für alle, die nicht komplett auf Echtleder verzichten möchten oder Wert auf sogenanntes „recyceltes“ Leder legen.

Echtleder, Kunstleder oder Textil – Welcher Bezug ist der beste?

Neben Echtleder und Lederfaserstoffen gibt es Chefsessel heutzutage auch mit Bezügen aus strapazierfähigem Kunstleder oder robustem Textilmaterial. Kunstleder ist nicht nur die bevorzugte Wahl von Tierfreunden, sondern es überzeugt auch durch praktische Eigenschaften. Die Mischung aus Baumwolle und Polyurethan ist sehr strapazierfähig und dazu noch pflegeleicht, da es abwaschbar ist, ohne beim Trocknen zu verhärten. Gerade in Bereichen, in denen strenge Hygienevorschriften herrschen, ist ein Stuhl mit Kunstlederbezug daher zu bevorzugen. Da es sich um ein Lederimitat handelt, wird Kunstleder gerne als kostengünstigere Variante genutzt, um die Haptik und Optik von echtem Leder nachzubilden.

Ein Chefsessel muss nicht immer mit Leder bezogen sein, auch hochwertige Textilien sind als Bezug durchaus geeignet. Je nach Stoffqualität und Zusammensetzung verfügen Bezüge aus Stoff oder Mikrofaser über verschiedene Eigenschaften in puncto Scheuertouren und Raumgewicht. Dabei lässt sich der persönliche Geschmack noch vielfältiger Ausleben als mit Bezügen in Lederoptik. Vielen sagt auch einfach die Haptik eines qualitativ hochwertigen Textilbezugs mehr zu, als Leder oder Kunstleder. Die Auswahl ist groß genug, um für das jeweilige Einsatzgebiet, die eigenen Ansprüche und den Stil des Büros den richtigen Bezug für den Chefsessel zu finden.

Elegantes weiß oder leuchtende Farben - Die Auswahl ist groß und bunt!

Elegantes weiß oder leuchtende Farben – Die Auswahl ist groß und bunt!

Im Folgenden haben wir in einer kleinen Übersicht die verbreitetsten Bezüge zusammengefasst, woraus sie bestehen und welche Eigenschaften sie mitbringen.

Art des Bezuges

Beschreibung / Varianten

Vorteile / Einsatzgebiete des Chefsessel

Stoff / MikrofaserVerschiedene Varianten mit unterschiedlichen Belastungsgrenzen (Scheuer¬touren & Raumgewichte)je nach Material unterschiedliche Optik / Haptik und Einsatzgebiete, meist höhere Lichtbeständigkeit als Leder
Netzstoffeluftdurchlässiges Gewebe aus Baumwolle und Kunststoffatmungsaktiv; Verwendung bei Rückenlehnen
KunstlederMix aus Baumwolle und Polyurethan (PU)Angenehmes Sitzgefühl. Sehr weiches, elastisches, dauerhaft strapazierfähiges Material. Pflegeleicht und abwaschbar: ideal für Bereiche in denen Keimfreiheit gefragt ist
Eco-LederAus Fair Trade Produktion, kann auch nur einen Anteil von Echtleder bezeichnenOptik und Haptik vergleichbar mit echtem Leder, je nach Zusammensetzung
Echtes LederNappa-Leder, Spaltleder oder Bonded Leder (Lederfaserstoff) Lederanteil nach EN15987 mindestens 50%klassisch-repräsentative Chefsessel-Optik, besonders angenehmes Sitzgefühl durch Echtleder-Haptik

Mit dem richtigen Bezug das Büro aufwerten

Ein weißer Chefsessel aus Leder wirkt in einem Raum ganz anders als sein Äquivalent in schweren, dunklen Farben. Gerade das Chefbüro soll repräsentativ aussehen und den Stil des Unternehmens, das Corporate Design, widerspiegeln. Neben einer hervorragenden Verarbeitung der hochwertigen Materialien, einem ergonomischen Innenleben und einer guten Polsterung spielt bei einem Chefsessel die Optik eine besonders wichtige Rolle. Ein stattlicher Sessel hinter dem Schreibtisch kann die Wirkung des gesamten Raums verändern und wertet die gesamte Einrichtung auf.

Je nach persönlicher Vorliebe sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt, für Fans von schnellen Autos kann beispielsweise ein Chefsessel in Racing Optik – vielleicht sogar in den Farben des Unternehmens – die perfekte Wahl sein. Mit farbigen Modellen wirkt auch das spartanisch eingerichtete Büro gleich viel freundlicher. Klassisch dunkle Büromöbel lassen sich so ebenfalls etwas auflockern und geben dem Chefbüro eine ganz neue Note, so dass sich Besucher, Kunden und Mitarbeiter gleich viel wohler fühlen. Und auch der Sitzende selbst erlebt ein ganz neues Sitzgefühl mit der Haptik und dem Komfort eines Chefsessels in Verbindung mit der eigenen Lieblingsfarbe.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *