Sitzen mit Stil: Vom Kaiserthron zum Designer-Chefsessel

17. August 2016

Sitzen mit Stil:  Anregung für die Chefsessel von heute

Sitzen mit Stil: Vorläufer der Chefsessel von heute

Designer-Chefsessel mit Stil und einer beeindruckenden Optik sind für jedes Büro der Chefetage ein absolutes Muss. Als repräsentatives Möbelstück im Chefbüro muss ein Designer-Chefsessel nicht nur den Ansprüchen in puncto Funktionalität und Ergonomie genügen, sondern soll als prestigeträchtiges Luxusobjekt natürlich auch etwas für das Auge bieten. Ein Chefsessel ist – wie der Name schon vermuten lässt – in erster Linie für den Chef gedacht, oder zumindest für besonders wichtige Menschen im Unternehmen, die verantwortungsvolle Positionen innehaben. Diese soll schon auf den ersten Blick an ihrem bequemen und exklusiven Chefsessel erkannt werden.

Es gibt den Chefsessel in zahlreichen Designvarianten bei Moebelshop24 zu kaufen. In der Vergangenheit wie heute hat das Sitzen mit Stil für den wichtigsten Mann oder die wichtigste Frau im Betrieb eine besondere Bedeutung. Selbstverständlich ist die Nutzung eines guten Chefsessels für die übrigen Mitarbeiter nicht verboten, schließlich handelt es sich nur um eine eingebürgerte Bezeichnung für einen besonders komfortabel und gut gepolsterten Bürostuhl in edler Optik. Wieso aber hat sich genau diese Bezeichnung für den oft in schwarzes Leder gehüllten Bürodrehstuhl durchgesetzt? Nach welchen Vorbildern hat sich der heute übliche und dennoch exklusive Chefsessel entwickelt, um als Designer-Objekt zu gelten?

Der moderne Herrscher-Thron: Chefsessel vom Designer

Den luxuriösen Designer-Chefsessel im Büro des Vorgesetzten als modernen Herrscher-Thron zu bezeichnen, ist nicht ganz so weit hergeholt, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag. Eine außergewöhnliche Sitzgelegenheit für die „Obersten“ ist im Verlauf der Geschichte in den verschiedensten Formen anzutreffen. Als äußeres Zeichen der Erhabenheit und der übergeordneten Stellung der Herrscher saßen schon die Pharaonen des Alten Ägypten auf ein kunstvoll gestalteten Sitzmöbeln, während das einfache Volk noch lange Zeit nur mit einfachen Schemeln oder Plätzen direkt auf dem Boden vorliebnehmen musste. Auch während des Mittelalters bleiben Stühle nach unserer heutigen Definition eher ein Merkmal der oberen Kreise. Der Großteil der normalen Bevölkerung sitzt entweder auf dem Boden, groben Holzbänken oder einfachen Hockern und nicht auf gepolsterten Stühlen und Sesseln.

Chinesischer Thron in der Verbotenen Stadt in Peking - Der Vorgänger moderner Chefsessel?

Chinesischer Thron in der Verbotenen Stadt in Peking – Der Vorgänger moderner Chefsessel?

Aufwändig mit Gold und Edelsteinen verzierte Thronsessel finden sich natürlich nicht mehr in heutigen Büroeinrichtungen. Dennoch hat sich das Grundprinzip in puncto Chefsessel teilweise noch gehalten. Ein besonders edler und auffälliger Designer-Chefsessel mit allen Raffinessen nach den neuesten Erkenntnissen aus Wissenschaft und Medizin gestaltet ist das moderne Äquivalent des Herrscher-Throns. Er steht nicht automatisch jedem Mitarbeiter zu, sondern ist für besonders wichtige und hochrangige Mitarbeiter oder Chefs reserviert, die mächtige Positionen innehaben. Schließlich konnte auch früher nicht einfach irgendwer auf einem Thron Platz nehmen. Dies soll ein hochwertiger Chefsessel auch heute noch vermitteln. Die Autorität und Macht des Sitzenden wird durch eine ausgefallene aber harmonische Optik von namhaften Designern in Verbindung mit größtmöglicher Bequemlichkeit ausgestrahlt. Dieses Gefühl vom exklusiven Sitzen im Designerobjekt verwirklichen viele Chefs mit einem hochwertigen und eleganten „Thron“ aus schwarzem Leder und weichen Polstern, um tagtäglich ihren wichtigen Geschäften nachzugehen.

Hochwertige Materialien und elegante Formen für ein stilvolles Sitzgefühl im besten Chefsessel

Sitzen mit Stil bezieht sich beim besten Chefsessel nicht nur auf reine Designaspekte, sondern schließt Funktionalität und Ergonomie ebenso mit ein. Mit den wachsenden und sich verändernden Anforderungen an die Arbeitsplätze in der modernen Arbeitswelt hat sich auch der Chefsessel schnell als Statussymbol heraus- und weiterentwickelt. Begünstigt durch zunehmende Einflüsse von Designschulen wie dem Bauhaus, haben sich eigentlich funktionale Büromöbel zu wahren Designobjekten entwickelt. Im Laufe des letzten Jahrhunderts haben sich Design und Funktionalismus unter dem Begriff „Chefsessel“ ganz besonders verbunden. In den 1970er Jahren werden voluminöse Ledersessel in Chefbüros zusätzlich mit wissenschaftlichen Erkenntnissen über ergonomisches Sitzen aufgewertet. Gerade bei luxuriösen Chefsesseln soll das technische Innenleben, das für einen besonders hohen Sitzkomfort sorgt, nicht das ästhetische Erscheinungsbild beeinträchtigen.

Komfortable Chefsessel, die damals wie heute oft in elegantes schwarzes Leder gehüllt sind, werden als Statussymbole aus besonders hochwertigen Materialien gefertigt. Ein stabiles Fußdrehkreuz aus Metall wirkt verchromt noch edler, wirkt stabil und seriös. Merkmal eines Chefsessels ist auch die breite Sitzfläche und eine breite sowie hohe Rückenlehne, um an langen Arbeitstagen größtmöglichen Sitzkomfort zu bieten. Echtleder ist als Bezugsmaterial sehr beliebt, bedarf aber einer regelmäßigen Pflege mit speziellen Pflegemitteln. Kunstleder ist deutlich robuster und ist bei guter Qualität auf den ersten Blick oft nicht zu unterscheiden. In Verbindung mit edlen Hölzern für die Armlehnen oder glänzendem Chrom ist ein Designer-Chefsessel ein absoluter Blickfang, egal in welchem Büro er eingesetzt wird.

Vintage Style oder schnittiges Racing Design – Für jeden Chef ein stilvoller Sessel

Große ausladende Chefsessel im exklusiven Vintage Style sind nach wie vor beliebt. Ein mächtiger Mann ohne einen ebenso mächtig wirkenden Chefsessel, in Zeiten des Wirtschaftswunders ein Ding der Unmöglichkeit. Heutzutage sind der Vielfalt der Designs keine Grenzen mehr gesetzt, von eleganten Retro-Chefsesseln bis hin zu modernem Racing Design ist die Auswahl groß. Je nach persönlichen Vorlieben und der Firmenkultur findet sich garantiert der passende Chefsessel. Es muss nicht immer schwarzes oder dunkles Leder sein, helle oder leuchtend bunte Farbe sind ebenso möglich und setzen gezielt Akzente. Für besonders dynamische Chefs verstärkt ein Stuhl im Racing Design diesen Eindruck noch zusätzlich, mit der richtigen Farbkombination passt dieser dann auch gleich perfekt in die CI des Unternehmens.

Auswahl an Designer-Chefsesseln

Auswahl an Designer-Chefsesseln in verschiedenen Ausführungen, von klassisch über modern bis dynamisch in leuchtenden Farben: Portus, Sitness Chief 100, Racing SPA, Speed Chair in rot

Wer bei Ergonomie an unästhetische Bürostühle denkt, sollte bei Designer-Chefsesseln schleunigst umdenken. Hier gehen ansprechendes Design und gesundes Sitzen mit Stil Hand in Hand und bieten für Chef oder einfachen Mitarbeiter das Höchstmaß an komfortablem Sitzen. Allen Bürostühlen voran ist der Chefsessel mehr als nur ein funktionales Arbeitsmittel, bei dem Designer und stilbewusste Entwickler ihre Vorstellungen und individuelle Gestaltungswünsche verwirklichen können. Ein exklusiver Chefsessel muss seinen Thron-Vorgängern wie dem indischen Pfauenthron und anderen beeindruckenden Herrscher-Sesseln in puncto Stil in nichts nachstehen. Nur der Sitzkomfort heutzutage dürfte deutlich höher sein als auf einem Holz- oder Steinthron.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *