Leicht zu reinigen: Oberflächen auf Stahlmöbeln

6. März 2017

Leicht zu reinigen - Oberflächen auf Stahlmöbeln

Leicht zu reinigen – Oberflächen auf Stahlmöbeln

In den letzten Jahren erfreuen sich Möbel aus Metall allgemein und aus Stahl speziell wachsender Beliebtheit. Das war nicht immer so: Früher hatten Stahlmöbel ein langweiliges Image und fanden sich vor allem in eher ungemütlichen Umgebungen wie zum Beispiel in Großküchen. Mittlerweile haben sich Möbel aus Stahl erfolgreich zu Design-Klassikern gemausert und sind aus keinem modernen Büro mehr wegzudenken.

Allerdings ist Stahl nicht gleich Stahl – den „einen“ Stahl gibt es nicht. Stahl ist eine Sammelbezeichnung für Metallmischungen aus zwei oder mehr chemischen Elementen. Dabei gehört Stahl zu den am meisten verwendeten metallischen Werkstoffen. Der darüber hinaus die Umwelt nicht belastet.

Stahlmöbel: Wo kommen sie überhaupt zum Einsatz?

Das Angebot an Stahlmöbeln und Stahlschränken ist sehr vielfältig. Aus Stahl werden nicht nur Regale, Rollcontainer und Spinde, sondern auch Aktenschränke, Rollladenschränke, Hängeregistraturschränke und Werkzeugschränke gefertigt. Möbel aus Stahl gibt es auch für einige Branchen mit gehobenen Ansprüchen. Zum Beispiel ist es besonders praktisch für Architekturbüros, großformatige Pläne ohne Falten oder Rollen in Stahlschränken aufzubewahren.

Möbel aus Stahl gibt es in den unterschiedlichsten Formen und Größen. Aufgrund dieser Vielfalt können Sie Ihr individuelles Set von Stahlmöbeln selbst zusammenstellen. Denn diese Möbel lassen sich sehr gut miteinander kombinieren und sich somit leicht an Ihre persönlichen Anforderungen anpassen.

Vorteile von Stahlmöbeln

Zusätzlich zu ihrer Vielfalt und damit verbundener Vielseitigkeit warten Möbel aus Stahl mit zahlreichen weiteren Stärken auf. Ausgehend von den Eigenschaften des Materials Stahl haben Möbel aus diesem Werkstoff viele weitere Vorteile. Ganz konkret sind dies folgende:

  • stabil und robust
  • funktional
  • praktisch
  • pflegeleicht und damit leicht zu reinigen
  • langlebig
  • hundertprozentig recyclebar und damit umweltfreundlich: Möbel aus Stahl schonen Energie, CO2-Verbrauch und Ressourcen
  • Stahlmöbel werden durch Lackierungen besonders kratzfest
  • hygienisch – zum Beispiel im Gegensatz zu Holzmöbeln, die wahre Bakterienherde sind
  • staubabweisend – Stahlmöbel sind wegen ihrer glatten Oberflächen sehr leicht sauber zu halten

Reinigungstipps für Stahlmöbel: Gewusst wie!

Die Reinigung von Stahlmöbeln ist alles andere als selbsterklärend. Denn Metalle und Metalllegierungen wie Stahl sind hochempfindlich gegen Reinigungsmittel mit aggressiven Bestandteilen wie Säure oder Chlor.

Speziell bei unlackierten Stahlmöbeln entsteht mit der Zeit Rost. Besser vor Korrosion geschützt ist lackierter oder pulverbeschichteter Stahl. Aus diesem Grund werden Oberflächen von Stahlmöbeln meist schon während der Herstellung speziell vorbehandelt. Deshalb: Reinigen Sie Stahlmöbel keineswegs mit Wasser!

Wie für andere Metallarten gibt es auch für Stahl spezielle Polituren. Dabei unterscheidet man zwischen Pflegemitteln für behandelten und unbehandelten Stahl. Damit Ihre Stahlmöbel möglichst lange neu aussehen, ist das richtige Pflegemittel das A und O. Daher ist es ratsam, für Ihre Stahlmöbel ausschließlich die vom Hersteller empfohlene Politur zu benutzen!

Mit diesen Tipps gelingt Ihnen die Reinigung Ihrer Stahlmöbel im Handumdrehen:

  • Grundsätzlich: Reinigen Sie Ihre Stahlmöbel sehr vorsichtig, damit keine Kratzer entstehen.
  • Verwenden Sie auf keinen Fall spitze oder scharfe Schaber oder Ähnliches.
  • Rost entfernen: auf unlackiertem Stahl einfach und sanft mithilfe feiner Stahlwolle.
  • Reinigen Sie Vertiefungen wie z.B. Rillen mit einer weichen Zahnbürste.
  • Nach der Säuberung mit der passenden Politur: Wischen Sie die Stahloberflächen unbedingt trocken nach!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.